Leben an Bord

Während der meist wochenlangen, oft monatelangen Fahrten lebten die Schiffer an Bord. Das Schifferleben war immer ein raues "Handwerk", das viele Entbehrungen mit sich brachte. Die Verhältnisse an Bord und die Lebensbedingungen waren meist einfach. Der Kapitän hatte jedoch seinen eigenen Schlaf- und Wohnraum, die Mannschaft eigene Kammern und Kojen. An Bord herrschte meist eine unvorstellbare Enge, abhängig von der Größe des Schiffes. Die Arbeiten der Mannschaft umfassten das Auftakeln und Laden des Schiffes sowie die Ausführung von einschlägigen Reparaturen und Wartungsarbeitungen während der Fahrt. Es entwickelte sich ein besonderes Brauchtum auf dem Schiff, das den Besonderheiten eines Lebens auf dem Wasser entsprach.

Impressum info@fremdenverkehrsbuero-zehdenick.de Copyright © 2008 IN07a