Elisabeth-Mühle

Die Elisabeth Mühle, eine ehemals wassergetriebene Getreidemühle am Mühlendamm, wurde erstmals 1281 urkundlich erwähnt. Am Ende des 19.Jahrhunderts wurde die Mühle zu einer turbinengetriebenen Mahlmühle umgebaut. Sie wurde natürlich aus gelben Zehdenicker Ziegeln errichtet. Sie wurde danach rekonstruiert und von den Zehdenicker Stadtwerken umgebaut. Seit dem 1.Januar 1999 wird die Elisabeth Mühle als Verwaltungssitz der Stadtwerke genutzt. Im Erdgeschos befindet sich das Fremdenverkehrsbüro der Stadt Zehdenick.





Technische Daten der Mühle:

Impressum info@fremdenverkehrsbuero-zehdenick.de Copyright © 2008 IN07a